ORTOFON

ORTOFON

Im Jahr 1918 gründeten die Ingenieure Axel Petersen und Arnold Poulsen die Electrical Phono Film Company. Ihr Ziel war es, Tonaufzeichnungen von überragender Qualität zu erreichen und das erste bild- und tonsynchrone Filmtonverfahren zu entwickeln.

Nach dem zweiten Weltkrieg revolutionierte das Unternehmen die Schallplattenindustrie mit einem neuen Schneidkopf. In der Folgezeit erkannten die Ingenieure, dass keine geeigneten Tonabnehmersysteme existierten, um die hohe Klangqualität wiederzugeben, die durch die neuen Schneidköpfe ermöglicht wurde. So begann die Entwicklung eigener Tonabnehmer - eine Entwicklung, die sich bis zum heutigen Tage fortsetzt. In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte Ortofon zahlreiche bahnbrechende Technologien, die in Baureihenklassikern wie SPU, SL 15, VMS 20, MC20 Super, Concorde, MC5000 und MC Jubilee Anwendung fanden.